Freiwillige Feuerwehr Neuendorf

Historie

Historie der Freiwilligen Feuerwehr Neuendorf

In den über 100 Jahren ihres Bestehens hat die Freiwillige Feuerwehr Neuendorf Zeiten mit einem aktiven Vereinsleben, mit einem guten Ausbildungsstand für ihre Aufgaben im Dienst am Nächsten zu verzeichnen. Es gab aber auch Zeiten, in denen das Vereinsleben zum Teil auch bedingt durch die Weltkriege größtenteils eingeschlafen war.

1858
Anschaffung der ersten Feuerlöschmaschine durch die Gemeinde für die Pflichtfeuerwehr. Angefertigt von "Mechanikus" Karl Emmerich in Amorbach zum Preis von 275 Gulden.
Bau des Spritzenhauses zusammen mit der ehemaligen Schulscheune.
1886
23. Mai Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Neuendorf. Auf Veranlassung des damaligen Bürgermeisters Franz Rauch und des königlichen Bezirksamtsassesor Lippert traten 25 Männer der neuen Freiwilligen Feuerwehr bei. Es wurden 33 Exemplare der neuen Feuerlöschordnung beim Bezirksamt bestellt und an die Feuerwehrleute verteilt.
1887
Kauf von Ausrüstungsmaterial wie z.B. Hanftschlauch, Feuerwehrband u.a.

In den folgenden Jahren ist über die Tätigkeit der Wehr nichts bekannt. Gemeinde und Feuerwehr scheinen ihre Pflichten nicht allzu ernst genommen zu haben. z.B.

1891
Bei der Gemeindebesichtigung durch das königliche Bezirksamt Lohr werden große Mängel in der Feuerlöscheinrichtung festgestellt. Es wird die Anschaffung der nötigen Feuerlöschgeräte, sowie das wenig vorhandene, vor dem Verkommen zu bewahren, gefordert.
1899
Wieder Aktivierung der Freiwilligen Feuerwehr unter Bürgermeister Michael Ebert und des Bezirksfeuerwehrvertreters Peter Schinzler. In den folgenden Jahren ist aus dem Protokoll ersichtlich:
Ein geordnetes Feuerlöschwesen, korrekter Feuerwehrdienst wird verlangt, bei unentschuldigtem Fernbleiben von der Übung droht Geldstrafe, ebenso ist ein reges Mitgestalten des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens zu verzeichnen
z.B. Feuerwehrbälle, Christbaumverlosung, Kirchenparaden usw.
1900
Kauf der ersten Uniformen, wörtlich "Feuerwehrjoppen"
Kauf von Ausrüstung wie Schläuche, Fangleinen, Signalhörner
1902
Anschaffung einer Sanitätstasche und Ausbildung eines Sanitäters.
1914
Beginn des ersten Weltkrieges, Bereitstellung von 2 Mark für "Liebesgaben" für jeden Kameraden im Felde.
1915
31. Januar letzte Jahresversammlung, dann sämtliche Mitglieder im Krieg.
1919
9. Februar erste Jahresversammlung nach dem 1. Weltkrieg, neue Belebung der Feuerwehr. Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges, geordneter Feuerschutz und rege Beteiligung am Vereinsleben.
1939
22. Januar letzte Jahresversammlung, damals "Generalappell" vor dem 2. Weltkrieg.
1946
11. November erste Jahresversammlung nach dem Krieg mit Wahl eines Kommandanten.
1961
Erster Antrag der Feuerwehr an die Gemeinde zum Bau eines Feuerwehrhauses.
1970
Bau des Feuerwehrhauses durch die Gemeinde, 1742 freiwillige Arbeitsstunden beim Bau durch die Feuerwehrkameraden.
1972
15. Juni Abholung des neuen Löschfahrzeuges
16. Juli Fahrzeug und Gerätehausweihe.
1973
Zustandekommen der ersten Jugendfeuerwehr
1974
Erstes Jugendleistungsabzeichen
1976
erstes bronzenes Leistungsabzeichen, in den folgenden Jahren weitere Verbesserungen des Ausbildungsstandes, 4 Löschgruppen mit Leistungsabzeichen höherer Stufe. Ausrüstung verbessert und auf den neuesten Stand gebracht.
1980
1. Juli Aufnahme der ersten weiblichen, jugendlichen Mitglieder
1987
23. Mai Kommersabend zum 100jährigen Bestehen
30. Mai bis 1. Juni 100jähriges Stiftungsfest
1990
03.06. Fahnenweihe
1994
Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges TSF 44/1
1997
Anbau des Gerätehauses
2000
Neuanschaffungen von einem Notstromaggregat
2002
Neuanschaffungen von vier Atemschutzgeräten
2003
2009
Aufnahme von Frauen in den aktiven Dienst
2011
Jubiläumsfest 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Neuendorf am Main
28.05. Bunter Abend mit "Trachtenkapelle Hesslar"
29.05. Festgottesdienst in der Schönrainhalle, danach Mittagessen. Ab 14 Uhr Festzug mit Gastwehren und Ortsvereinen.
30.05. Neuendorfer Abend mit Wildschwein vom Spiess und der Musikkapelle Neuendorf in der Schörainhalle
2013
Anschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeuges MLF 49/1, Verkauf des bisherigen TSF 44/1.
2015
09.07. neue Funkrufnamen für die Fahrzeuge:
- Neuer MLF Funkruf Florian Neuendorf 47/1 (bisher 49/1)
- Neuer MZF Funkruf Florian Neuendorf 55/1 (bisher 89/1)
Homepage komplett überarbeitet und auch für Smartphones optimiert
^